Eine Satellitenschüssel zu installieren, ist gar nicht so schwer. Jeder, der ein wenig handwerklich geschickt ist, wird diese Arbeit problemlos meistern. Die Anlagen werden meistens in kompletten Sets angeboten, in denen sich alle erforderlichen Komponenten für die Montage befinden. Nach der Montage, dem Ausrichten und dem Anschluss an das Fernsehgerät, steht sofort ein umfangreiches Angebot an Programmen aus aller Welt zur Verfügung.

Unsere Empfehlungen und Bestseller:

Telestar DIGIFLAT 4 Quad Sat Flachantenne für 4 Teilnehmer (LNB:...
  • EMPFANG: Satelliten-Komplettanlage als Flachantenne für bis zu vier Teilnehmer (Fernseher oder Receiver), HDTV, 3D und Ultra HD geeignet!
  • MONTAGE: Schnelle und einfache Montage. Diese Satellitenschüssel ist auch im Campingbereich einsetzbar, für Astra 19.2, Hotbird, Eutelsat und...
Humax Digital Digital H40D4 Flat Spiegel SAT Flachantenne für 4X...
  • unauffällige Positionierung und einfache Montage
  • für vier Teilnehmer / Empfänger
HUMAX Flat H40D2 Twin Flachantenne SAT, Satellitenantenne flach mit...
  • 2 TEILNEHMER: Für zwei Teilnehmer / Empfänger
  • UNAUFFÄLLIG: Unauffällige Positionierung und einfache Montage
Selfsat H30D2+ Flachantenne Twin + 20m Kabel + Fensterhalterung +...
  • Selfsat H30D2+ Flachantenne Twin für 2 Teilnehmer mit der begehrten Fensterhalterung. Empfang von 1 Satellit z.B. Astra, Hotbird oder Eutelsat
  • Schnelle und einfach Montage an Balkon, Wand, Mast, Fensterrahmen oder auf dem mit gelieferten Standfuß.
STRONG SlimSat SA 62 Twin Satelliten Flachantenne [integrierter LNB,...
  • Ultrakompakte Satellitenantenne mit Twin LNB für 2 Receiver
  • flexible Montage an Wand, Balkon oder Antennenmast
DUR-line 4 Teilnehmer Set - Qualitäts-Alu-Satelliten-Komplettanlage -...
  • Hochwertige Marken-Satelliten-Komplettanlage von DUR-line für 4 Receiver/TV
  • Bestehend aus: DUR-line Select 75/80 Anthrazit - Satellitenantenne [ 3x Test: SEHR GUT* ] + DUR-line +Ultra Quad LNB [ Test: SEHR GUT* ]

In Eigenregie eine Satellitenschüssel anbringen spart Kosten

Die Montage einer Satellitenantenne kann durchaus in Eigenregie erfolgen. Wichtig ist nur, dass sie nach der Installation korrekt ausgerichtet und in dieser Position fixiert wird. Auch die Kabelverbindung zwischen Satellitenschüssel und dem Receiver ist recht einfach durchführbar.

Wer sich das nicht zutraut, kann diese Arbeit auch von einem Fachmann ausführen lassen. Da eine solche Arbeit schnell erledigt ist, halten sich die Kosten für den Arbeitslohn in Grenzen.

Für die Satellitenschüssel einen geeigneten Standort wählen

Zunächst ist es wichtig, einen geeigneten Platz für die Satellitenantenne zu finden. Sie sollte stets einen freien Blick nach Süden haben. Es stehen unterschiedliche Möglichkeiten zur Verfügung, eine Satellitenschüssel anbringen zu können. Diese wären:

  • Ein im Erdboden einbetonierter Mast
  • Die Montage an einer Hauswand
  • Ein Antennenmast auf dem Dach

Im freien Gelände ist die einfachste Möglichkeit, einen Mast mit einem Durchmesser von 40 bis 60 Millimetern im Erdboden einzubetonieren. Behindern Gebäude, Bäume oder andere größere Hindernisse die Sicht nach Süden, muss die Satellitenschüssel an einer erhöhten Position angebracht werden. Hierzu stehen verschiedene Masthalterungen zu relativ geringen Kosten zur Wahl.

Eine exakte Ausrichtung ist erforderlich

Die schwierigste Aufgabe bei der Installation einer Satellitenschüssel ist die korrekte Ausrichtung. Im Gegensatz zum Ausrichten einer terrestrischen Antenne gibt es beim Satellitenempfang kein schlechtes Bild mit Flimmern und Rauschen. Beim Satellitenempfang gibt es nur ein perfektes Bild oder gar keins. Deshalb ist die Ausrichtung von solch großer Wichtigkeit.

Die meisten deutschsprachigen Programme werden über die Astra-Satelliten ausgestrahlt. Diese befinden sich senkrecht zum Äquator in einer Höhe von etwa 36.000 Kilometern. Von Richtung Süden ausgehend befinden sich die Satelliten in einem Winkel von 19,2 Grad in Richtung Osten. Deshalb ist bei der Ausrichtung ein Kompass unentbehrlich.

Der Neigungswinkel richtet sich nach dem jeweiligen Standort. Unmittelbar am Äquator müsste die Satellitenantenne exakt senkrecht ausgerichtet werden. Je weiter der Standort Richtung Norden liegt, desto geringer muss der Neigungswinkel eingestellt werden. Exakte Werte für nahezu jeden Standort lassen sich einfach im Internet finden.

Die Verwendung eines sogenannten Sat-Finders

Am einfachsten gelingt die Ausrichtung der Satellitenantenne mittels Sat-Finders. Das ist ein kleines Gerät, das einfach am LNB angeschlossen wird. Mittels Leuchtdioden oder akustischen Signalen wird die jeweilige Signalstärke angezeigt. Das bedeutet, die Satellitenschüssel muss nur so weit gedreht werden, bis alle Dioden aufleuchten oder das Signal ertönt. Danach ist es wichtig, sie an dieser Position so zu fixieren, dass sie sich auch nicht bei einem heftigen Sturm verstellt.

Die montierte Satellitenschüssel anschließen ist schnell erledigt

Am Ausleger der Satellitenantenne befindet sich ein topfförmiges Bauteil, das der Fachmann LNB nennt. LNB ist die Abkürzung für Low Noise Block. Daran befindet sich ein Anschluss mit Gewinde. Um die Satellitenschüssel anschließen zu können, werden ein geeignetes Satellitenkabel sowie zwei passende Stecker benötigt. Auch diese Komponenten sind zu geringen Preisen erhältlich. Ein Satellitenkabel ist wie folgt aufgebaut:

  • Ein Draht direkt in der Mitte
  • Eine Isolationsschicht aus Kunststoff
  • Eine Abschirmung aus Aluminium
  • Eine Drahtlitze
  • Die äußere Isolierung

Die Montage der Stecker am Satellitenkabel

Die äußere Isolierung wird auf eine Länge von etwa einem Zentimeter vorsichtig entfernt. Die darunter liegende Drahtlitze und die Abschirmung aus Alufolie werden nach hinten umgebogen. Danach ist es erforderlich, die Isolationsschicht des mittleren Drahtes auf eine Länge von fünf Millimetern zu entfernen. Dann kann der Stecker mittels Innengewinde auf das Kabel gedreht werden.

Es ist sinnvoll, die Montage der Stecker erst dann vorzunehmen, wenn das Kabel durch Mauern und ähnlichen Hindernissen durchgeführt wurde. Zum Schluss müssen ein Stecker am LNB und der andere am Satellitenreceiver angeschlossen werden.

Fazit

Eine Satellitenschüssel zu installieren, lohnt sich auf jeden Fall. Für den Kauf einer solchen Anlage fallen zwar einige Kosten an, aber dafür entfallen hinterher die Gebühren fürs Kabelfernsehen. Außerdem steht eine Vielzahl an unterschiedlichen Sendern aus aller Welt zur Verfügung. Mittlerweile werden Satelliten-Programme auch in HD-Qualität ausgestrahlt.

Die Montage kann in der Regel selbst durchgeführt werden. Es sind nur wenige Kenntnisse im handwerklichen Bereich erforderlich. Die exakte Ausrichtung gelingt mittels Sat-Finder recht einfach. Auch das Verlegen und Anschließen des Satellitenkabels sollte nahezu jedem gelingen. Wer diese Arbeit von einem Fachmann ausführen lässt, muss aber auch nicht mit hohen Ausgaben rechnen.


<< zum Satellitenschüssel Test / Vergleich 2022

<< zum Amazon Satellitenschüssel Bestseller